Weltcup Lettland

Bei der dritten Weltcuprunde dieses Jahres in Lettland standen eine Mitteldistanz, eine Waldstaffel und einen Sprint auf dem Programm. Auf die Walddisziplinen fühlte ich mich gut vorbereitet, da sich das Gelände in Cesis nicht allzu sehr von jenem in Estland unterscheidet. Im Sprint wusste ich, dass ich einen guten Qualifikationslauf brauchte, um in den Final zu kommen.

Mitteldistanz: Obwohl ich mir vorgenommen hatte, ruhig zu starten, um gut «auf die Karte» zu kommen, machte ich zum ersten Posten einen Parallelfehler, der mir etwas mehr als eine Minute kostete. Die folgenden Posten lief ich gut an, doch für eine Rangierung unter den ersten 40 reichte es leider trotzdem knapp nicht. (Resultate, GPS)

Foto: Mareks Gaļinovskis

Staffel: Erstmals seit langem wurde an einem Weltcup eine klassische Waldstaffel ausgetragen. Ich freute mich sehr auf mein Staffel-Debut bei der Elite. Letztmals war ich als Juniorin im Schweizer Dress eine Staffel gelaufen. Sarina lief für «Schweiz 2» eine gute erste Strecke und kam mit der Spitze zurück, Martina verlor auf ihrer Strecke etwas Zeit und so startete ich mit etwas Rückstand auf meine Strecke. Dank einem guten Lauf konnte ich noch einige Läuferinnen vor mir überholen und lief auf dem 13. Rang ein. (Resultate, GPS)

Foto: Ojar Millers

Erster Teil der Staffel mit Gabelungssystem

Als ich auf der Schlussschlaufe unterwegs war, hörte ich, dass es an der Spitze des Rennens zu einem Schlussspurt kam mit Schweizer Beteiligung. In diesem Moment wäre ich gerne im Ziel gestanden und hätte Sabine, die für «Schweiz 1» die Schlussstrecke lief, angefeuert. Doch ich musste mich da zuerst auf meinen Lauf konzentrieren und hörte nicht, wer das Rennen gewann. Im Ziel erfuhr ich dann, dass Sabine den Sieg nach Hause lief! Super!

Sprint: In der Qualifikation gelang mir ein guter Lauf und ich qualifizierte mich für den Final. Im Final kam ich physisch schnell ans Limit. Technisch bin ich mit meiner Leistung zufrieden und es reichte zu einem guten 35. Rang und somit auch zu Weltcuppunkten! (Resultate, GPS)

Foto: Janis Ligats

Foto: Janis Ligats

Obwohl ich an drei von vier Läufen gute Leistungen zeigen konnte, bin ich mit meinem Weltcup-Einsatz nicht ganz zufrieden. Gerne hätte ich es an der Mitteldistanz besser gemacht als an der WM... Doch das kann ich nun nicht mehr ändern. Nun gilt es weiter zu trainieren und besser zu werden! Da passt ein Trainingslager in den lettischen Wäldern mit dem Schweizer Nationalkader super. Obwohl die Wälder hier ziemlich Grün sind, geniessen wir die Trainings bei Sonnenschein und guter Teamstimmung.