Trainingslager in Spanien

Wie in den letzten drei Jahren reiste ich Ende Februar mit dem Nationalkader nach Spanien, um an den technischen Grundlagen zu arbeiten. Im Gegensatz zu den letzten Jahren war das Wetter nicht ganz so schön, doch wir konnten immerhin den eisigen Temperaturen in der Schweiz entfliehen!

Trainiert wurde in diesem Trainingslager bis zu dreimal täglich. Dementsprechend viele Kilometer spulte ich in den schnellen Küstenwäldern rund um Barbate und Huelva ab.

Start Sprintstaffeltraining

Diskussionen nach dem Training

Am letzten Tag zeigte sich die Sonne...

Zurück in der Schweiz steht die Erholung im Vordergrund, bevor ich dann mit dem Feinschliff für die bevorstehende Saison beginne.